eToro Testbericht

Geld mit eToro als Copy-Trader verdienen

eToro gilt zu Recht als der größte und wohl auch bekannteste Social-Trading-Broker. Der Broker steht für ein weltweites Social Trading Netzwerk mit mehr als 4.5 Millionen Mitgliedern in über 170 Ländern. Gegründet wurde eToro 2006 mit dem Anspruch, mehr als nur eine Handelsplattform sein zu wollen. Ihr Ziel war und ist der Aufbau einer Social Trading Community. Mittlerweile gilt eToro im deutschsprachigen Raum bei Einsteigern als Nummer EINS. Der Social-Trading-Broker für Einsteiger bietet ein ansehnliches Handelsangebot von rund 200 Basiswerten mehrerer Assets. Für einen Trade müssen 25 Euro investiert werden.

Zum Social Trading gehört die Möglichkeit für ein Kopieren erfolgreicher Trades. Bei eToro funktioniert das ganz einfach. Dank des gratis Demokontos lassen sich Brokerangebot und das Copy Trading ausprobieren. Ein großes Plus ist die zeitlich unbegrenzte Nutzung des Demokontos. Bei eToro handelt es sich um einen regulierten und damit seriösen Broker. Das Brokerangebot bietet Einsteigern und Profis jede Menge Möglichkeiten, mit Trading Geld zu verdienen. Trotz einiger Kritikpunkte, ist das Netzwerk wegen solcher Vorteile Demokonto und Kopierfunktion zu empfehlen.
etoro testbericht
Blick auf die Startseite von eToro

Das spricht für eToro:

Regulierter Social Trading Broker
weltweit größtes Investment-Netzwerk
Handelsangebot aus 200 Basiswerten (inklusive ETFs)
Spreads ab 0,8 Pips (Apple), 1 Pip (GER30), 3 Pips EUR/USD
Kopierfunktion - vollautomatisches Copy Trading
Konto ab 200 Euro Mindesteinlage, pro Trade ab 25 Euro
Gratis Demokonto für Interessenten und Kunden dauerhaft
Kundensupport deutschsprachig
Trading mit führende Trading Software
großes und kostenloses Bildungsangebot

Was erwartet Kunden beim eToro Handelsangebot?

Innerhalb weniger Jahre hat eToro sein Handelsangebot beträchtlich erweitert. Bis Ende 2015 bestand es aus 100 Basiswerten. Mittlerweile sind über die Social Trading Plattform mehr als 200 Basiswerte mehrerer Assets handelbar. Zum Trading von binären Optionen gibt es bei eToro keine Gelegenheit.
Zu den Anfang 2016 neu ins Handelsangebot aufgenommenen Basiswerten gehören u.a. italienische und spanische Aktien und zahlreiche internationale Exchange Traded Funds (ETFs). An neuen Indizes sind ITA40 und JPN222 hinzugekommen.
Bei den ETFs sind einige der wichtigsten Finanzinstrumente der Klasse IWM (Russell 2000 Index), QQQ (NASDAQ Index) und DIA (Dow Jones Industrial Average) vertreten.
ETFs bieten einige Vorteile für langfristig engagierte Investoren, da sich Trading-Risiken gut begrenzen lassen.
etoro handelsangebot
eToro bietet mehr als 200 Basiswerte

Im Einzelnen besteht das eToro Handelsangebot aus:

• Über 100 Aktien
• 31 Devisen
• 12 Indizes
• 5 Rohstoffe
• 30 ETFs

Bei ETFs wird der Broker noch im laufenden Jahr 2016 eine weitere Aufstockung vornehmen.

Was bietet eToro bei den Handelskonditionen?

Bei eToro stehen zum Trading attraktive Konditionen wie niedrige Spreads und kommissionsfreies Handeln zur Verfügung. Werden Positionen über den Handelsschluss hinaus gehalten, fällt eine Über-Nacht-Gebühr an. Der Broker will Rückerstattungen schnell erledigen. Leider geschieht das nicht kostenfrei. eToro gehört zu den Brokern, bei denen Händler ein sogenanntes Islamisches Konto führen können.

Der maximale Hebel reicht bis 1:400, wobei der jeweils gewählte Basiswert die tatsächliche Hebelwirkung bestimmt. Anderen Brokern haben im Schnitt geringere Hebel von 1:100 oder 1:200 vorgesehen. In jedem Fall lassen sich mit kleineren Einsätzen attraktive Renditen erzielen. Die erheblichen Risiken hoher Hebel sollten Händler bedenken. Verluste können den Einsatz übersteigen. Eine Mindesthandelssumme von 25 Euro pro Trade ist ein durchschnittlicher Wert. Es gibt einige Broker mit geringeren Handelssummen ab 1 bis 10 Euro, wobei die erzielbaren Gewinne entsprechend niedrig ausfallen. Bei den Spreads macht eToro eine gute Figur, auch wenn darunter nur gelegentlich echte Spitzenwerte sind.

Typische Spreads sind:
• Apple Aktie 0,8 Pips
• GER30 Index 1 Pip,
• Währungspaar USD/JPY 2 Pips
• Währungspaar EUR/USD 3 Pips

Die Mindesteinlage bei Kontoeröffnung beträgt aktuell 200 Euro. Lange Zeit verlangte eToro lediglich 50 Euro. Da haben zwei Verlustrades zum Handelsstart ausgereicht, um das Kontokapital auf null zu fahren. Neben der Mindesteinlage hat eToro auch den Mindestbetrag für Einzahlungen angepasst. Die allgemeine Mindestgrenze liegt bei 200 Euro, bei einer Banküberweisung bei 500 Euro.
copy trading für anfänger
Geld als Anfänger mit Copy Trading verdienen

eToro WebTrader und Live-Trading-App

Im Jahr 2015 hat eToro seiner Handelsplattform ein anderes Design sowie neue Funktionen verpasst. Weggefallen sind Plattformen wie OpenBook und WebTrader. Die neue Plattform steht nach Angaben des Brokers für ein „ All-in-One-Erlebnis für Computer, Smartphones und Tablets und die schnellste Anwendung“. Auf der Plattform lassen sich Portfolio und Watchlist einfach verwalten. Auch Anfänger werden sich sofort zurechtfinden.

Selbstverständlich können Trades unterwegs geöffnet werden. Zum Optimieren der Tradingergebnisse stehen Tools für das Risikomanagement, Charts und Live News Feeds bereit. Über die Social Trading Plattform kann der Händler selbst auf Märkten aktiv werden. Er hat zudem die Alternative, Positionen von Personen zu kopieren.
trading app von etoro
Trading unterwegs auf Smartphone

Zum Trading unterwegs bietet eToro die App „Mobile Trader“ für Android- und iOS-Geräte kostenlos an. herunterladen. Mit der Live-Trading-App können Kunden selbst Devisen und ETFs traden oder ihr CopyTrading-Portfolio bearbeiten.

eToro – Aufsicht und Regulierung durch die CySEC

Hinter der Marke eToro steht die Finanzfirma eToro (Europe) Ltd. mit Sitz auf Zypern. Das Unternehmen ist bereits seit 2010 im Besitz einer Regulierung der zypriotischen Börsenaufsichtsbehörde CySEC (109/10). Die CySEC kontrolliert den Social Trading Broker regelmäßig, ob er die Richtlinien über Märkte für Finanzinstrumente (MiFID) einhält.
Für zypriotische registrierte Investmentgesellschaften besteht die Pflicht zur Mitgliedschaft im Anlegerentschädigungsfonds ICF. Kommt eToro in Zahlungsschwierigkeiten, werden Kunden entschädigt. Die maximale Entschädigungsleistung für nicht rückzahlbare Einlagen beträgt 20.000 Euro je Kunde.

Einfache Kontoeröffnung via Facebook oder Google+ Konto möglich

Im Prinzip ermöglichen sämtliche Online-Broker eine schnelle und einfache Kontoeröffnung. Die Schnelligkeit der Kontoeröffnung bei eToro kann alles Bisherige toppen. Neue Kunden können sich beim Broker über ein kurzes Online-Formular registrieren. Viel einfacher funktioniert die Anmeldung mit einem Facebook oder Google+ Konto, denn hier reicht ein Klick aus. Sobald die Kontoerstellung abgeschlossen ist, geht es automatisch zum eToro-Webtrader.
Anmeldung etoro
Anmeldung mit Facebook oder Google

Hier können neue Händler wählen: Trading mit Echtgeld im realen Portfolio oder Traden testweise mit einem virtuellen Portfolio. Um einen ersten Trade abschließen zu können, muss der Neukunden über Kasse sein Konto mit der Mindesteinlage aufgeladen haben. Achtung: Erst nachdem das Konto erfolgreich verifiziert worden ist, können Sie Guthaben über 1.000 Euro aufladen. Die Einzahlung höhere Beträge über 1.000 Euro sowie die Auszahlung jeglichen Kontoguthabens sind nur nach Abschluss einer Kontoverifizierung möglich. Der Broker verlangt dafür eine Kopie eines Meldeausweises und einen Adressnachweis, beispielsweise eine Strom- oder Telefonrechnungen nicht älter als drei Monate.

EToro bietet zahlreiche Einzahlungsmethoden an. Darunter sind übliche Standards wie Banküberweisung und Kreditkarte aber auch zahlreiche Online-Zahlungsservices. Kunden können auf Einzahlungen beispielsweise mit PayPal, Skrill, Neteller und Webmoney machen. Der allgemeine Mindesteinzahlungsbetrag liegt abgesehen von der Banküberweisung bei 200 Euro. Die Banküberweisung erfordert 500 Euro.

Im Gegensatz zu Einzahlungen, die kostenfrei sind und lediglich einen Mindesteinzahlungsbetrag verlangen, fallen bei Rückerstattungen gestaffelte Gebühren ab 5 Euro bis über 500 Euro an. Bei eToro lassen sich Auszahlungen bereits ab 20 Euro erledigen, doch berechnet der Broker dafür eine Gebühr von 5 Euro. Rückerstattungen ab 200 Euro kosten 10 Euro, ab 500 Euro beträgt die Gebühr 25 Euro.

Neukunden bei eToro können häufig einen Bonus erhalten. Der Bonus auf die Ersteinzahlung in Höhe von 5.000 Euro kann bis 100 Prozent ausmachen. Auch erfolgreiches Weiterempfehlen belohnt der Broker mit einem Bonus von 100 Euro. Der neue Kunde muss eine Ersteinzahlung von 500 Euro vornehmen, damit der Bonus gutgeschrieben wird.

Kundenservice, Demokonto, Bildungsangebote

Mit dem Abschließen der Registrierung für die eToro Social Trading Plattform wird der Kunde automatisch zur Webplattform weitergeleitet. Diese lässt sich nicht nur mit Echtgeld, sondern im Demomodus nutzen. Das eToro Demokonto ohne Einzahlung ist gratis und ohne irgendwelche zeitliche Beschränkungen nutzbar. Die Demo verfügt über alle Leistungen, Funktionen und Tools der Live-Handelsplattform. Sie besitzt eine Kopierfunktion. Ausprobieren lässt sich eToro Trading mit 10.000 Euro an virtuellem Startkapital. Die Basis der Demo bilden Echtzeitkurse. Klasse ist, dass sich Demokonto und Live-Konto gleichzeitig nutzen lassen. Trader können zum Einstieg Trading ausprobieren und als aktive Händler neue Strategien ausprobieren.

Der eToro Kundenservice funktioniert per Live-Chat, Hotline (Festnetz Kölner Vorwahl), E-Mail- Kontaktformular und Online-Hilfe. Zu erreichen ist der Support montags bis freitags rund um die Uhr. Für deutschsprachige Kunden ist der Telefon-Service Montag bis Freitag immer 10 bis 15 Uhr erreichbar. Der Broker ist international im Geschäft, sein Webauftritt und Handelsangebot sind mehrsprachig. Die Webseiteninfos und Serviceangebote werden deutschsprachig offeriert. Ausführliche FAQ und die Trading Akademie können gefallen.

Die eToro Trading Akademie bietet jede Menge Infos über Trading und Finanzmärkte. Kunden erhalten Zugang zu unterschiedlichen Bildungsangeboten wie Videos, Tutorial oder Webinare. Insgesamt erhalten sowohl Einsteiger als auch fortgeschrittene Trader Antworten auf ihre Fragen rund um das Copy Trading bzw. Social Trading.
Social Trading Plattform
Zahlen sprechen für die Social Trading Plattform

Das Fazit zu eToro

Der Social Trading Broker kann mit durchaus beeindruckenden Zahlen aufwarten. EToro verweist auf 4,5 Millionen Kundenkonten und an die zwei Millionen aktive Händler. Schaut man sich das Brokerangebot im Detail und die vielen Vorteile an, wird deutlich, warum eToro das beliebteste Social-Trading-Netzwerk ist. Die Handelsplattform wartet mit einigen klasse Trading-Funktionen auf, die professionellen Ansprüchen genügen sollten. Leistungen, Features und Services bilden ein sehr gutes Gesamtpaket. Hervorzuheben ist das dauerhaft nutzbare gratis Demokonto sowie der deutschsprachige Kundenservice. Das Copy Trading Angebot macht eToro zu einer Empfehlung für Einsteiger. Diese müssen beachten, dass ein kopierter Trade keinen Gewinn garantiert.